So kombinierst du Farben für den Frühling

Genug von trister Wintermontur? Geht uns genauso. Tauschen wir Schwarz, Grau, Braun gegen frische Akzente, leichte Farben und sanfte Kombis. So sanft wie der Frühling selbst. Doch welche Farben sind im Trend? Wirf einen Blick auf unsere drei Frühlingslooks.

Look 1: Zartes Ensemble

Nicht nur die Tage werden länger und heller. Auch die Farben ziehen mit. Schwere dunkle Nuancen weichen luftig-leichten Tönen. Unsere hellblaue Chino macht es vor. Die milde Frühlingsfarbe gibt deinem Outfit Kraft. Um ihrem Hauptakteur nicht die Show zu stehlen, hält sich das restliche Outfit gekonnt zurück. Beige und Weiß runden unseren Lieblingslook ab.

Look 2: Farbe bekennen

Frühlingsfarben müssen nicht unbedingt zart sein. Kräftig steht ihnen genauso gut. So wie das intensive Rot unserer gesteppten Frühlingsjacke. Ein paar dezente Gegenspieler wie ein Marine-Shirt, eine helle Jeans und ein lässiges Cappy bringen die lebhafte Nuance perfekt zur Geltung.

Look 3: Mut zum Muster

Ein Frühlingsoutfit muss leben. Und was könnte ihm schöner Leben einhauchen als auffällige Muster? So kombinieren wir zur beigen Chino und zum blauen Sakko kein gewöhnliches weißes Hemd. Ein bunter Blumenmix in Blau und Malve ist wie für die leichte Saison gemacht. Dazu ein pinkfarbener Pulli und fertig ist der gewagte Frühlingslook.




Das könnte Dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.